Archiv des Pressespiegels

Hätte der Kandidat eine eigene Partei gegründet, wäre für die SPD eine Alleinregierung immer noch wesentlich wahrscheinlicher gewesen.

[weiter...]

SANIERUNG Saga will fünf Gebäude am Elbhang in Neumühlen erhalten

[weiter...]

welt-online - Walter Scheuerl

Das Portrait

[weiter...]

Schulreform-Gegner Walter Scheuerl tritt für die CDU bei der Bürgerschaftswahl an! Damit holt die Partei ihren schärfsten Kritiker ins Boot und vermarktet dies als konservative Liebesheirat. Ist das jetzt ein Coup – oder einfach peinlich?

[weiter...]

Nach Informationen von NDR 90,3 wird der Hamburger Anwalt Walter Scheuerl bei der kommenden Bürgerschaftswahl für die CDU antreten.

[weiter...]

Insider hatten mit der Gründung einer neuen Partei gerechnet - doch nun wird Walter Scheuerl, Kopf der Hamburger Volksinitiative gegen die Schulreform, bei den Neuwahlen im Februar für die CDU antreten. In der Hansestadt kommt das einer Sensation gleich, die Gegner reagieren mit Häme

[weiter...]

Kiel - Ende Januar 2011 soll das neue Schulgesetz verabschiedet werden. Bildungsminister Ekkehard Klug wird aber noch viel Überzeugungsarbeit leisten müssen.

[weiter...]

Schulreform-Gegner Walter Scheuerl verzichtet auf Gründung einer eigenen Partei und tritt für die CDU in Hamburg an.

[weiter...]

Hamburg / Altona. Darauf hatte Altona schon länger gewartet. Keine Evokation, kein Gegenvorschlag bei einem Bürgerbegehren. Die vielen Unterschriften und die öffentliche Aussprache zwischen Bürgern und den Parteien reichten offensichtlich aus, um im Sinne der Initiative zu einer Entscheidung zu…

[weiter...]

Die Elbtreppen-Häuser im Hamburger Stadtteil Neumühlen werden einem Bericht von NDR 90,3 zufolge nun doch nicht abgerissen.

[weiter...]

Die Parteien im Bezirk Altona haben sich dem Ziel des Bürgerbegehrens angeschlossen, die Häuser an der Elbtreppe zu erhalten.

[weiter...]

Der Mann, der zum Ende von Schwarz-Grün beigetragen hat, will nun die CDU in die Zukunft führen: Walter Scheuerl tritt bei den Hamburger Bürgerschaftswahlen für die Union an.

[weiter...]

Die schwarz-grüne Koalition in Hamburg ist gescheitert. Das lag vor allem an der CDU.

[weiter...]

Für die Schulreformgegner war er das rote Tuch in der grün geführten Schulbehörde: Hans-Peter de Lorent kam 2008 in das Haus an der Hamburger Straße, um für die damals neue angetretene Schulsenatorin Christa Goetsch (GAL) die Primarschulreform durchzusetzen.

[weiter...]

CDU beschließt die Hürden für kommunale Bürgerentscheide zu erhöhen: Zuviel Beteiligung des betroffenen Bürgers gefährde die Hamburger Wirtschaft.

[weiter...]

Bürgermeister Christoph Ahlhaus (CDU) über eigene Fehler, den neuen Kurs seiner Partei, eine neue Trasse für die Stadtbahn, TV-Duelle mit SPD-Kandidat Scholz und seine Bitte um eine weitere Chance

[weiter...]

Mehr Bürgerbeteiligung auf allen Ebenen - diese Forderung hat sich besonders die SPD als Konsequenz aus Stuttgart 21 auf die Fahnen geschrieben: Mit der Neuentdeckung des Volkswillens Projekte publikumswirksam in Frage zu stellen, erfreut sich bei allen Parteien, auch im Landkreis Harburg,…

[weiter...]