Digitale Bürgerbeteiligung: Castrop-Rauxel startet mit der Demokratie-Software Consul

Am morgigen Donnerstag (03.09.) geht Castrop-Rauxel als zweite Stadt in Deutschland mit der Demokratie-Software Consul an den Start. Simon Strohmenger, Projektleiter für Consul bei Mehr Demokratie e.V. sagt dazu: „In kürzester Zeit ist Castrop-Rauxel jetzt die zweite deutsche Stadt, die Consul als Plattform für digitale Beteiligung einführt. Das ist ein wichtiger Schritt in Richtung digitale Demokratie in Deutschland."

 

 

Als erstes Projekt können sich die Castrop-Rauxelerinnen und Castrop-Rauxeler am Konzept zur „Anpassung an den Klimawandel" online auf der Demokratie-Plattform beteiligen. Dabei ist die Verwendung dieser weltweit genutzten Plattform ein wichtiger Baustein im Rahmen der bürgernahen Digitalisierungsbestrebungen der Stadt. „Dies bringt Castrop-Rauxel einen Schritt weiter in Richtung einer modernen, bürgernahen Verwaltung und einer zukunftsorientierten Kommune mit Blick auf den digitalen Wandel", betont der Bürgermeister von Castrop-Rauxel, Rajko Kravanja.

 

 

Deutschlandweit wird über die Verbindung von Bürgerbeteiligung und Digitalisierung diskutiert, um mehr Bürger einzubeziehen und den Zugang zur Kommunalpolitik zu erleichtern. Neben Castrop-Rauxel hat im Juli die Stadt Detmold Consul eingeführt. Beide Städte nehmen nun eine wichtige Vorreiterrolle ein, die digitale Demokratie in Deutschland auf eine neue Stufe zu heben und in Zukunft weitere Städte dabei zu unterstützen.

 

 

+++Hintergrund+++

 

 

Consul ist die meistgenutzte digitale Beteiligungsplattform weltweit. Sie wurde als Open-Source-Software 2015 entwickelt und wird aktuell bereits in 120 Städten weltweit genutzt. Die Software ist kostenlos, leicht verständlich und transparent und wurde von der UN und der EU ausgezeichnet. Eine große globale Community steht hinter Consul und entwickelt die Software stetig weiter. Inzwischen sind auch Regierungen, Verwaltungen und Universitäten am Consul-Projekt beteiligt. Mittlerweile können ca. 100 Millionen Menschen in 130 Institutionen und 34 Ländern die Demokratie-Software nutzen.

 

 

Weiterführende Informationen finden sie unter: 

 

 

 

Anselm Renn

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mehr Demokratie e.V.

Greifswalder Str. 4

10405 Berlin

Tel.: 030/420 823 72 o. 0176/47368890