Heute hat das Hamburgischen Verfassungsgericht über die Klage des rot / grünen Senats zur verfassungsrechtliche Zulässigkeit der Volksinitiative „Bürgerbegehren und Bürgerentscheide jetzt verbindlich machen – Mehr Demokratie vor Ort"  verhandel

Die im August 2019 gestartete Volksinitiative hat zum Ziel, eine umfassende Bindungswirkung von Bürgerbegehren und Bürgerentscheiden, in bezirklichen Angelegenheiten, auf Bezirks- und Senatsebene zu erreichen.

 

[weiter...]

Am kommenden Dienstag, dem 21. Dezember, ab 11:00 Uhr verhandelt das Hamburgischen Verfassungsgericht über eine Klage gegen die, von mehr als 30 Hamburger Initiativen getragenen, Volksinitiative „Bürgerbegehren und Bürgerentscheide jetzt verbindlich machen – Mehr Demokratie vor Ort“.

 

Auf Antrag des rot-grünen Senates hat das Gericht über die verfassungsrechtliche Zulässigkeit der Volksinitiative und damit über die Durchführung des Volksbegehrens zu entscheiden. 

Die Volksinitiative wird…

[weiter...]

Hier geht es weiter zur Webseite der Volksinitiative

[weiter...]

Am 21. September wird im Studio-Kino Hamburg der Dokumentationsfilm "Bürger. Macht: Mehr Direkte Demokratie?" (2020) vom MDR über den ersten bundesweiten Bürger:innenrat zum Thema Demokratie gezeigt.
 

Anmeldung unter diesem Link: www.eventbrite.de/e/film-ab-fur-mehr-beteiligung-in-der-klimapolitik-tickets-170020324367
 

Der Eintritt ist frei.

[weiter...]

Während bundesweite Volksentscheide auf die lange Bank geschoben werden, hat sich die direkte Demokratie in den Bundesländern etabliert und wird langsam aber stetig weiterentwickelt. Das zeigt das Volksentscheidsranking 2021 von Mehr Demokratie.

[weiter...]

Nach oben

Newsletter-Abo

Newsletter-Abo

Ihre Daten

Bitte die Felder mit (*) ausfüllen. Die anderen Felder sind optional.

Pressemitteilung

Pressemitteilung: Mündliche Verhandlung vor dem Hamburgischen Verfassungsgericht - 21.12.2021 11:00 Uhr [weiter...]

Pressespiegel

Diekmoor: Streit um den Bau von 700 Wohnungen [weiter...]

Einfamilienhaus-Streit in Hamburg: Grüner Bezirkschef hebelt Bürgerbeteiligung aus [weiter...]